Institut für Afghanistik Logo

Problemstellung der Afghanistik Studie

Motivation und Forschungsgegenstand der Studie 2013

 

Laut Auswärtigem Amt leben etwa 90.000 Menschen afghanischer Abstammung in Deutschland, 56.000 davon ohne deutschen Pass, so der Bundesamt für Statistik.

 

Das soziale, kulturelle, finanzielle, religiöse Milieu und somit die gesamten Lebenswelten der Afghanen gelten bisher als empirisch unerforscht.

 

Nach bisherigen Recherchen liegen über die Lebenswelten der Afghanen in Deutschland keine umfassenden wissenschaftlichen empirischen Sozialstudien vor.

 

In medialen Diskussionen, gesellschaftlichen und politischen Debatten oder Diskursen innerhalb der afghanischen Community werden häufig auf ungesicherten Annahmen, Zahlen, Fakten und Standpunkten zurückgegriffen.

 

Diese Annahmen und Standpunkte beruhen nicht auf wissenschaftlichen Studien. Somit spiegeln diese nur begrenzt die Realität wider, da sie tendenziell auf persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen beruhen.

 

Die aufgeführten Annahmen, Meinungsbilder und Argumente können aufgrund fehlender Repräsentativität und mangels unzureichenden empirischen Untersuchungen beschränkt die Realität wiedergeben. Die geplante Sozialstudie ist ein erster Versuch, diesen Zustand in Form einer Pilotstudie zu ändern und fehlende Fakten, Standpunkte und Einstellungen über die Lebenswelten der in Deutschland lebenden Afghanen zu liefern. 

 

Forschungsgegenstand der Afghanistik Studie 2013

 

Forschungsgegenstand Der Gegenstand der Sozialstudie sind die Lebenswelten der Afghanen in Deutschland.

 

Der Forschungsfokus liegt auf den folgenden Themenaspekten:

  • Heimatverbundenheit
  • Soziales Engagement 
  • Integration in Deutschland
  • Partnerwahl und Familienplanung
  • Politische Einstellung zur Lage in Afghanistan
  • Politische Einstellung zur Lage in Deutschland
  • Religiosität
  • Rassismus in Deutschland

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Newsletter bestellen & dran bleiben

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Sie wollen mit uns Kontakt aufnehmen? Aber konnten uns aber nicht erreichen, hinterlassen Sie Ihre Nummer (Festnetz/ Mobil). Wir rufen Sie gern zurück.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Sie haben einen Fehler gefunden ? Helfen Sie uns und erstellen Sie eine Fehlermeldung. Vielen Dank im Voraus.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

This work by Institute for Afghan Studies is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 UnportedLicense.
Based on a work at www.afghanistik.de.
Permissions beyond the scope of this license may be available at http://www.afghanistik.de/impressum/urheberrecht/. Institute for Afghan Studies and Empowerment of Digital Civic Society in Afghanistan is a registered association in Federal Republic of Germany. The opinions expressed in Institute for Afghan Studies Online are those of the authors and do not necessarily represent those of the Institute for Afghan Studies and Empowerment of Digital Civic Society in Afghanistan Reporting.